Erster NATO-Vertrag für RUAG

Das Tactical Access Nodes (TAN) von RUAG Defence (Foto: RUAG Defence)

Der internationale Technologiekonzern RUAG hat im Februar 2018 erstmals den Zuschlag für einen NATO-Vertrag erhalten, der die Lieferung von „Tactical Access Nodes (TAN)“ beinhaltet. Dabei handelt es sich um integrierte Sprach- und Daten-Router, die von NATO-Gefechtsverbänden eingesetzt werden.

Durch den Auftrag leistet RUAG einen entscheidenden Beitrag zur Sicherstellung der interoperativen Kommunikation bei multinationalen Operationen. Die taktischen Router ermöglichen die nahtlose Kommunikation zwischen verschiedenen Verbänden, und zwar auch dann, wenn diese Kommunikationssysteme unterschiedlicher Hersteller verwenden. RUAG ist stolz, einen solch bedeutsamen Beitrag zum Erfolg der NATO leisten zu dürfen.

RUAG – ein verlässlicher Partner weltweit

RUAG verfügt über überragende technologische Fähigkeiten zu Land, in der Luft und im Weltraum. Aktuell arbeiten insgesamt rund 8.700 engagierte und kompetente Mitarbeitende in Produktionsstandorten in der Schweiz, Deutschland, Schweden, Finnland, Frankreich, Österreich, Ungarn, Australien und den USA daran, die technologischen Möglichkeiten der Zukunft schon heute Wirklichkeit werden zu lassen. Die RUAG Technology Group bündelt derzeit alle Dienstleistungen rund um die vernetzte Operationsführung in einem eigenen Geschäftsbereich, den NEO Services (Network Enabled Operations). Zu den Aufgaben von NEO Services gehört es, die IT-, Kommunikations- und Steuerungssysteme von Armeeverbänden und zivilen Nothilfediensten zu einer funktionalen Einheit zu verschmelzen.

 

 

Weitere News